Willkommen beim FV 1929 Schwarzenholz

Dienstag, 3. Dezember 2019

Rückblick letzter Spieltag 2019

FVS I - TuS Bisten II 5:1
Zweiter Sieg in Folge und sehenswerter Abschluss des Jahres 2019. Einen zu jeder Zeit ungefährdeten Sieg konnte unsere Erste gegen „Angstgegner“ Bisten einfahren. Spiele gegen Bisten waren in den vergangenen Jahren immer knapp, spannend und vor allem unbequem. Bei nasskaltem Wetter hatte man sich vorgenommen, mit einem Sieg an der Tabellenspitze dran zu bleiben und dafür von Beginn an Ball und Gegner laufen zu lassen.
Das konnten wir sehr gut umsetzen, unser gefürchtetes Kurzpassspiel über die starken Tornabene und D. Stein lief wie am Schnürchen. Dazu waren auch unsere zentralen Offensivkräfte Divkovic und Kaschubowski gut aufgelegt und sorgten für viel Druck. Ein weiterer Erfolgsgarant war an diesem Tag auch die Defensive um Spielertrainer Sven Andres, die kaum etwas zuließ, aber auch durch konsequente Rückwärtsbewegung der offensiven Spieler mit unterstützt wurde. Den Torreigen eröffnete Sebastian Kaschubowski, nach dem sowohl er als auch Goran, Daniele und Dennis erste Chancen vergeben hatten. Das war’s auch schon in Hälfte 1, in der die gute Leistung des FVS nur von den vielen vergebenen Chancen getrübt wurde. In Hälfte 2 legten wir noch eine Schippe drauf und in der 54. Minute konnte erneut Kaschubowski auf 2:0 erhöhen. Wenige Minuten später erhöhte Goran Divkovic per Elfmeter auf 3:0. Doch auch danach waren wir noch nicht satt und wollten weiter das Torkonto ausbauen. Das gelang erneut Kaschubowski in der 70. Minute (4:0). Einer der wenigen Entlastungsangriffe brachte Bisten den Ehrentreffer (85.). Das letzte Tor des Jahres war Spielertrainer Florian Schmitt vorbehalten (90.). Alles in allem hat der FVS gezeigt, dass er zurecht das Jahr 2019 auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz in Schlagdistanz nach oben abschließt. Andererseits könnte man auch noch weiter oben stehen, wenn gerade gegen Mannschaften wie Lisdorf oder Überherrn die heutige Leistung abgerufen worden wäre. Schade, aber die Saison ist noch lang und die Jungs werden weiter angreifen!
Torschützen: 3x Kaschubowski, 1x F. Schmitt, 1xDivkovic (FE)

FVS II - TuS Bisten III 4:4 (0:3)
Fußball wie er sein soll - abwechslungsreich, spannend, aufopferungsvoll und (zumindest zeitweise) sehenswert. Viele, gute Nerven brauchte der Anhang der Zwooten am letzten Sonntag gegen Bisten 3. Nach dem Ausfall von 5 Stammkräften musste Trainer Florian Schmidt vor allem die Defensive neu sortieren und selbst schon nach 15 Minuten wegen einer Oberschenkelblessur vom Platz. Trotzdem legte der FVS los wie die Feuerwehr und spielte in den ersten 25 Minuten mehrere 100%ige Torchancen heraus und das auch noch mit sehenswertem Spielaufbau; nur ein Tor wollte einfach nicht fallen. Entweder ging der Ball knapp am Tor vorbei oder wurde vom starken Bistener Torwart pariert. Das rächt sich oft im Fußball und mit einem Doppelschlag ging Bisten 2:0 in Führung. Der FVS war sichtlich geschockt und für den Rest der ersten Hälfte lief nichts mehr zusammen, so dass Bisten mit dem Halbzeitpfiff auch noch das 3:0 nachlegen konnte. Unmittelbar nach Wiederbeginn erhöhten die Gäste sogar auf 4:0. Doch dann zeigte die Mannschaft ganz große Moral und was in ihr steckt. In der 55. Minute wurden die erneuten Offensivbemühungen mit dem schön herausgespielten 1:4 durch Conni Ballarini gekrönt. Danach blies der FVS zur Aufholjagd. Nur 6 Minuten später konnte Jonas Langenfeld nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum gebremst werden; den fälligen Freistoß verwandelte Justin direkt und sicher. Danach spielten wir wie im Powerplay am und im Sechzehner der Gäste, die immer mehr ins Schwimmen gerieten. In der 81. Minute verwandelte Conni einen berechtigten Foulelfmeter. Nach zwei weiteren Großchancen sah es fast so aus, als ob die Aufholjagd nicht reichen würde. Doch in der 89. Minute drückte Vincent Steffen aus dem Gewühl im Strafraum den Ball zum verdienten 4:4 über die Linie. Leider nur ein Punkt, der sich aber nach dem Spielverlauf wie ein Sieg anfühlt.
Damit schließt auch die Zwoote das Jahr auf einem sehr guten 3. Platz ab, der - wie bei der Ersten - noch Steigerungspotenzial im neuen Jahr hat!
Torschützen: 2x Conni, 1x Vincent, 1x Justin