Montag, 17. Februar 2020

Spielberichte aus der Vorbereitung


FVS I - FSV Hemmersdorf II 4:2 (2:0)
Gegen den Ersten aus der Kreisliga A Prims musste der FVS einige Ausfälle wegen Arbeit, Krankheit und Verletzung antreten. So stand z.B. keiner unserer 3 Torhüter zur Verfügung! Unser „Allrounder“ Marcel „Aue“ Wegner stellte sich bereitwillig zwischen die Pfosten und sollte im Spielverlauf noch eine wichtige Rolle spielen.
Beide Mannschaften begannen stark und zeigten schöne Spielzüge und eine offensive Ausrichtung. Der FVS erwischte den besseren Start und ging nach einer sehenswerten Spieleröffnung über die rechte Seite durch Sebastian Kaschubowski in Führung. Auch das 2:0 in der 35. Min ging auf das Konto von Seb. Hemmersdorf gab die Offensivbemühungen nicht auf und konnte in der 40. Minute nur durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Den gut platzierten Schuss konnte unser Ersatzkeeper jedoch sicher parieren und so ging es mit 2:0 in die Pause.
Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte der FVS den ersten Angriff durch Goran Divkovic abschließen und auf 3:0 erhöhen. Danach spielte sich das Geschehen zusehends im Mittelfeld ab, keine Mannschaft konnte sich deutliche Vorteile erarbeiten. Erst in der 68. Minute brach Hemmersdorf den Bann und verkürzte auf 1:3. Danach ging es mit offenem Visier weiter und beide Teams kamen zu guten Chancen. Den nächsten Elfer, diesmal für den FVS, gab es in der 80. Minute. Keeper Marcel trat selbstbewusst an, seinen Schuss konnte der gute Hemmersdorfer Keeper abwehren, doch im Nachschuss aus spitzem Winkel versenkte Marcel die Kugel im gegnerischen Tor. Das letzte Tor war Hemmersdorf vorbehalten; in einem sehr guten Spiel gewann der FVS verdient mit 4:2.
Tore: Seb 2x, Aue 1x, Goran 1x

FVS I - SV Düren-Bedersdorf II 5:0 (1:0)
Es war kein starkes Spiel, das der FVS auch in der Höhe verdient gewann. Nach 3 Minuten schloss Florian Schmitt den ersten Angriff zum 1:0 ab; danach passierte fast 40 Minuten nicht sehr viel. Schwarzenholz spielte kontrolliert, Düren-Bedersdorf kam nicht ins Spiel. In Hälfte 2 drehte der FVS nochmal auf zu zwischen der 52. und 83 Minute auf 5:0 davon. Dabei schaffte Florian mit zwei weiteren Treffern einen Dreierpack und Neuzugang Mark Bauer konnte mit dem ersten Tor für den FVS glänzen. Der Schlusspunkt war Routinier Denis Peter vorbehalten.
Tore: Florian 3x, Mark 1x, Denis 1x

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen