Spielberichte

22.Spieltag Bezirksliga Saarlouis

FV Schwarzenholz - VfB Differten 1:3 (0:1)

Mit einer insgesamt guten taktischen und kämpferischen Einstellung wurde dem Tabellenführer lange Paroli geboten. Im 1. Abschnitt hatte der Gegner keine einzige zwingende Torchance, kam aber durch einen abgefälschten Schuss doch zur schmeichelhaften Pausenführung. Mit konsequenter Raum- und Manndeckung wurde der Gegner in Schach gehalten und mit gutem Spielaufbau auch Chancen erarbeitet. Man hatte nicht den Eindruck, dass der 1. gegen den 15. spielt. Aufgrund von 2 tollen Torchancen von Philipp Gabriel und Manuel Koch, die knapp vergeben wurden, wäre eine Führung nicht unverdient gewesen. Auch nach der Pause konnte das Spiel zunächst offen gestaltet und nach einem langen Abschlag von Torhüter Wenzel durch Andreas Meyer der verdiente Ausgleich erzielt werden. Erst nach der erneuten Führung schwanden die Kräfte und Konzentration, sodass die Gäste mit viel Abgeklärtheit und einem 3. Tor den Sieg sicherstellten. Die Jungs gaben aber nicht auf und versuchten alles. Aufgrund der Spielanteile und Torchancen wäre eine Überraschung nicht unverdient gewesen.

Tore: 0:1 (28.); 1:1 (51.) Andreas Meyer; 1:2 (57.); 1:3 (67.)

FVS: Wenzel; Grün; Molter (80. Loosen); Lang; Lirangi (40. Barth); Koch; Freitag (75. Geber); Gabriel; Peter; Hoos; Meyer; ETW Frieß; Raia; Burgio; Gauer;


2. Mannschaft - spielfrei

19. Spieltag Bezirksliga Saarlouis

SSC Schaffhausen – FV Schwarzenholz 1 : 1 (0:0)

In einem kampfbetonten Spiel zeigten unsere Jungs, dass sie sich noch nicht 
aufgegeben haben. Mit guter taktischer Einstellung, konsequentem Abwehrverhalten 
und viel Laufarbeit wurde ein hochverdientes Remis erzielt. Im 1. Abschnitt kam 
es zunächst zu keinen nennenswerten Torraumszenen auf beiden Seiten. Erst 
nach der Pause erspielte sich die Heimelf ein leichtes Übergewicht. Die wenigen 
Torchancen wurden jedoch vergeben oder vom guten Torhüter Wenzel gehalten. Die 
Abwehrspieler leisteten Schwerstarbeit und ließen den Torschützenkönig Thinnes 
nicht zur Entfaltung kommen. Er trat im ganzen Spiel kaum in Erscheinung und 
wurde von Johannes Lang und Marco Molter gut abgeschirmt. Unsere Jungs hatten 
gute Konterchancen und hätten mit einem Kopfball von Marco Molter fast das 1:0 
erzielt, aber der Ball ging neben das Tor. Im direkten Gegenzug gelang dann mit 
einem Konter die 1:0 Führung für die Gastgeber. Hier war die Abwehr allzu sorglos. 
Wenige Minuten danach gelang mit einer schönen Vorlage von Denis Peter durch 
Marco Molter per Kopfball der vielumjubelte Ausgleich. Die Jungs zeigten, dass sie 
mittlerweile über 90 Minuten mithalten können und kamen in einem ausgeglichenen 
Spiel zu einem hochverdienten Unentschieden. Mit den Tugenden Kampf und 
Einsatz haben die Spieler den Abstiegskampf endlich angenommen. Zwar ist der 
Nichtabstiegsplatz 12 mit 10 Punkten Rückstand noch in weiter Ferne, aber vielleicht 
geht doch noch was. Weiter so Jungs. 

Tore: 1:0 (59.); 1:1 (61.) Marco Molter

FVS: Wenzel; Grün; Freitag; Molter; Lang; Lirangi; Koch; Gabriel; Hoos; Peter; 
Meyer; ETW Fries; Hoffmann; Geber; Neufing; Winter;

18. Spieltag Bezirksliga Saarlouis

FV Schwarzenholz – SF Heidstock 3 : 0 (2:0)

In einem kampfbetonten Spiel gelang mit einer guten taktischen Einstellung der erhoffte Heimsieg, der zumindest wieder hoffen lässt.
Der stets bemühte Andreas Meyer sorgte mit seinen Vorstößen über die linke Seite ständig für Gefahr und erzielte mit einem schönen Heber die verdiente Führung. Einen energischen Alleingang schloss Johannes Lang dann zum viel umjubelten und beruhigenden 2:0 ein. Trotz weiterer guter Chancen bleib es beim 2:0 zur Pause. Danach hatte der Gegner spielerische Vorteile, ohne jedoch die Führung ernsthaft in Gefahr zu bringen. In dieser Phase gelang es unseren Jungs zunächst nicht gebotene Konterchancen zum entscheiden-den 3. Tor zu nutzen. Erst in der 88.Minute gelang dann Eric Freitag nach schönem Alleingang der Endstand. Insgesamt zeigten die Jungs, dass sie sich nicht aufgegeben haben und alles versuchen. Wenn der Gegner auch kein Maßstab war und kaum zwingende Torchancen hatte, so haben Spieler und Trainer gesehen, dass mit taktischer Einstellung, Kampf und Einsatz doch was geht. Kompliment an alle eingesetzten Spieler, die bis zum Schluß alles gegeben haben.

Tore: 1:0 (21.) Andreas Meyer; 2:0 (30.) Johannes Lang; 3:0 (88.) Eric Freitag
FVS: Wenzel; Grün; Lang; Neufing (89. Loosen); Molter; Lirangi;  Meyer; Gabriel (79. Raia) Freitag; Koch; Peter (84. Hoffmann);ETW Frieß; Geber

2. Mannschaft
FV Schwarzenholz – SF Heidstock 1 : 2
Mit mehrfachem Ersatz musste sich die Reserve knapp geschlagen geben. Tor: Jörg Heinrich



16. Spieltag Bezirksliga Saarlouis

FV Schwarzenholz - FV Stella Sud Saarlouis 0:0

Mit einer starken kämpferischen Leistung wurde den spielerisch überlegenen Gästen ein 0:0 abgetrotzt. Die vom Trainerduo gut eingestellte Mannschaft machte es dem Gegner schwer und ließ im 1. Abschnitt nur wenig zu. Fast hätte Marco Molter kurz vor der Pause mit Kopfball die Führung erzielt. Danach verstärkte Stella den Druck, kam auch zu guten Chancen, die knapp vergeben oder vom starken Torhüter Wenzel pariert wurden. Der 1. Sieg hat Selbstvertrauen gegeben und auch Ängste genommen. Trotz Ausfall von Koch und Freitag wurde bis zum Schluss gekämpft und mit viel Laufarbeit die Räume eng gemacht. Teilweise wurden auch spielerische Elemente gesetzt und der Ball laufen gelassen. In diesem Spiel hat man gesehen,  dass es im Abstiegskampf nur mit Kampf und Einsatz geht.
2 gute Chancen durch Luigi Raia und Denis Peter blieben leider ungenutzt. Stella hatte insgesamt mehr Spielanteile und ein Chancenplus, tat sich aber insgesamt sehr schwer. Mit diesem insgesamt verdienten Punktgewinn ist zwar noch nichts gewonnen, aber immerhin ein Lebenszeichen gesetzt.
Im letzten Spiel vor der Winterpause kann der Schwung mitgenommen und vielleicht eine Überraschung geschafft werden.

FVS: Wenzel; Grün; Molter; Lirangi; Neufing (73. Winter); Lang; Gabriel; Hoos; Peter; Meyer; Raia; ETW Frieß; Hoffmann; Loosen

2. Mannschaft

FV Schwarzenholz - FV Stella Sud Saarlouis 1:2


Tor: Eigentor

Bezirksliga Saarlouis 15. Spieltag

FV Schwarzenholz – DJK Saarwellingen 6:1 (1:0)
1. Sieg ! 
Im letzten Spiel der Vorrunde gelang endlich der langersehnte 1. Sieg. Trotz Überlegenheit dauerte es aber bis zur 43. Min. als Marco Molter mit Kopfball die 1:0 Führung erzielte.
Auch nach der Pause blieben zunächst viele Chancen ungenutzt. Erst nach einem Platzverweis der DJK und Toren von Denis Peter und einem Supertor aus gut 30 m von Christian Hoos wurden die Chancen genutzt. Nach einer weiteren gelb-roten Karte für die DJK erhöhte der starke Philipp Gabriel mit 2 Toren zum hochverdienten 5:0. Einen Schönheitsfehler gab es dann mit dem 5:1. Den Endstand stellte der eingewechseltem Luigi Raia mit dem 6:1 her. Insgesamt ein einseitiger Lokalkampf, mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Aus der guten Mannschaft sind Philipp Gabriel, Marco Molter und Marco Lirangi,
sowie "Oldie" Franz Neufing zu nennen. Auch Denis Peter zeigte aufsteigende Leistung und wurde mit dem Tor belohnt.
Der Sieg lässt einen kleinen Hoffnungsschimmer und sollte für die nächsten 2 Spiele vor der Winterpause Selbstvertrauen geben. Vielleicht gelingt mit konzentrierter Einstellung, konsequenter Abwehrarbeit und viel Laufarbeit eine Überraschung.

Tore: 1:0 (43.) M. Molter; 2:0 (69.) Peter; 3:0 (71.) Hoos; 4:0 (84.) Gabriel; 5:0 (85.) Gabriel; 5:1 (87.); 6:1 (90.) Raia

FVS: Wenzel; M. Molter; Grün; Freitag (81. Raia); Lirangi; Hoos; Peter (72. Jan Winter); Neufing; Meyer; Lang; Gabriel; ETW Frieß

2. Mannschaft
FV Schwarzenholz – DJK Saarwellingen 1 : 2

Torschütze: Manuel Brunz



Bezirksliga Saarlouis 10. Spieltag

FV Schwarzenholz – SC Roden 1 : 2 (0:1)


Mit guter Einstellung, viel Kampf und Einsatz und einer tollen 2. Halbzeit gelang fast eine Überraschung.

Roden war im 1. Abschnitt überlegen und kam durch ihren Torjäger auch zur 1:0 Führung.
Nach der Pause gelang den Gästen bereits nach 3 Minuten das 2:0.
Zum X-ten Male musste direkt nach dem Wiederanpfiff ein Gegentreffer hingenommen werden
 – hier muss endlich noch konzentrierter agiert werden.

Mit offensiver Spielweise und toller Moral konnte danach das Spiel offen und sogar überlegen gestaltet
werden. Endlich wurde gekämpft, der Anschlusstreffer gesucht und Chancen erarbeitet.
Es dauerte allerdings bis zur 75. Min. als Kevin Nagel den Ball zum 2:1 einschoss.
Obwohl es danach weitere Chancen gab, gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr.
Roden hatte zwangsläufig 3 gute Konterchance die Torhüter Wenzel mit tollen Reflexen verhindern konnte.
Mit etwas Glück wäre auch ein Unentschieden aufgrund der starken 2. Halbzeit nicht unverdient gewesen.
Mit dieser Leistungssteigerung sollte Selbstvertrauen für die nächsten Spiele gewonnen worden sein,
um endlich den 1. Sieg einzufahren.

Der Dank der Jungs geht an Andrea und Joachim Gall, die sich wieder bereit erklärt haben, mitzuhelfen!

Diese optimale Betreuung, Zuspruch und Bereitschaft ist für die kommenden schweren Spiele sicherlich
für die Jungs und Trainer Pauli ein gutes Zeichen und hilft für den Klassenerhalt weiter. Vielen Dank !

Tore: 0:1 (18.); 0:2 ((48.); 1:2 (75.) Kevin Nagel

FVS: Wenzel; Grün; M. Molter; Lang (64. Blass); Koch; Hoos; Freitag; Peter (60. Nagel); Meyer; Lirangi (60. Karaoglan); Gabriel; ETW Friess; Benz

2. Mannschaft – spielfrei




VfB Differten – FV Schwarzenholz 3 : 2 (1 : 2)

Obwohl Differten präsenter auf dem Platz war und spielerische Vorteile hatte, gelang durch ein Eigentor und Denis Peter die 2:1 Führung zur Pause. Wie so oft in den letzten Spielen gab es aber erneut durch fehlende Konzentration direkt nach der Pause wieder ein Tor zum 2:2. Auch beim 3:2 stimmte die Abstimmung und auch das Abwehrverhalten insgesamt nicht. Allein Torhüter Wenzel verhinderte erneut weitere Tore. Der unermüdliche Christian Hoos versuchte das Spiel nach Vorne zu treiben, aber die wenigen Chancen blieben ungenutzt. Trotz mehrfachem Ersatz war mehr drin in diesem Spiel nach der 2:1 Führung, aber dazu muss mehr Leidenschaft und Spielverständnis der gesamten Mannschaft kommen. Differten kaufte den Jungs über weite Strecken den Schneid ab. Trotz mittlerweile 8-fachem Ersatz müssen die Jungs an sich glauben und endlich den 1. Sieg einfahren, sich aber auch hinterfragen, was besser gemacht werden kann.

Beste Spieler: Torhüter Nico Wenzel und Christian Hoos.

Tore: 1:0 ((16.), 1:1 (36.), Eigentor; 1:2 (40.) Denis Peter, 2:2 (50.) Elfmeter; 3:2 (60.)

FVS: Wenzel, Grün, M. Molter, Lirangi, Geber, Meyer, Lang, Hoos, Gabriel (52. Barth), Peter, Frieß
(64. Hoffmann),

Ersatzspieler Loosen, Barth, Hoffmann


2. Mannschaft - Spielfrei


FV Schwarzenholz – SV Fürstenhausen 1 : 3 (0 : 2)

Nach Ausfällen von Freitag, Blass, Hoos und Joshua Pauli machten es die eingesetzten Jungs mit
guter kämpferischer Einstellung dem jetzigen Tabellenführer sehr schwer.
Zu den Ausfällen kam bereits nach 20 Min. noch eine Verletzung von Manuel Koch (20.). Leider fielen die Gegentore zu ungünstigen Zeitpunkten bereits nach 4 Min. kurz vor und nach der Pause. Durch die notwendigen Umstellungen fehlte es an Abstimmung und konsequentem Abwehrverhalten.
Teilweise standen die Spieler zu weit weg von den Gegenspielern. Obwohl der Gegner Spiel bestimmend war, konnte streckenweise das Spiel offen gehalten und auch Torchancen erspielt werden, die jedoch
ungenutzt blieben. Als in der 60. Min. das Tor zum 3:1 fiel, gab es danach 3 gute Chancen zur Resultatverbesserung, aber in diesen Szenen fehlt etwas Cleverness und Glück.
Fürstenhausen vergab in der Schlussphase noch einen Foulelfmeter, kam aber insgesamt zu einem verdienten
Sieg.  Was derzeit fehlt sind die spielerischen Mittel, um gegen solche Gegner zu bestehen.
 Dennoch Kompliment an die Spieler, die trotz der Überlegenheit der Gegner mit viel Einsatz alles geben.
Gerade wegen der Ausfälle, Umstellungen und Abstimmungsprobleme ist der überragende Torhüter
Nico Wenzel, trotz der vielen Gegentore, ein wichtiger Rückhalt für die Jungs.

Von dieser Stelle herzliche Genesungswünsche an Nico Molter, der letzte Woche
am Kreuzband operiert wurde.

Tore: 0:1 (5.); 0:2 (43.) 0:3 (46.) 1:3 ( 62.) Jens Friess
FVS: Wenzel, Grün, Lang; M. Molter; Geber; Lirangi; Koch (20.) Nagel; Meyer; Friess; Gabriel;


Ersatzspieler: Benz; Tobias Maas; Nagel


Bezirksliga Saarlouis 4. Spieltag

FV Schwarzenholz - SSC Schaffhausen 0 : 4 (0:1)

Gegen den Titelaspiranten zeigten die Jungs mit viel Einsatzwillen und kämpferischer Einstellung eine über weite Strecken gute Leistung, wurden aber kurz nach Spielbeginn und nach der Pause eiskalt erwischt. Schaffhausen konnte bereits nach 3 Minuten durch ihren Torjäger Thinnes beruhigend in Führung gehen und in der Folgezeit das Spiel bestimmen. Dennoch hatten unsere Jungs gelegentliche Chancen zum Ausgleich bzw. Anschlußtreffer. Eric Freitag scheiterte kurz vor der Pause zum 1:1 und Marco Molter in der 82. Min. freistehend mit Kopfball aus 5 m. Mit dem Anschlußtreffer wäre vielleicht mit einer Schlußoffensive
durchaus eine, wenn auch glückliche Überraschung, möglich gewesen. So aber kam im Gegenzug und mit einem unglücklichen Eigentor der klare Gästesieg zustande.

Vielleicht, wenn und aber nutzen uns in der momentanen Situation nichts.
Allen Beteiligten war klar, dass es in dieser Saison um den Klassenerhalt geht.
Nur die Spieler selbst müssen jetzt mit Trainigsfleiß und Einstellung, was leider nicht bei allen Aktiven stimmt, alles geben, um diese schwierige Situation, mit gerade mal 1 Punkt und dem vorletzten Platz, zu meistern. Schwierig ist dabei, dass es in den ersten 6 Spielen gegen alle Spitzenmannschaften geht. Stella, Wallerfangen, Schaffhausen, Friedrichweiler und Fürstenhausen
sind schwere Brocken und mit wenigen Erfolgserlebnissen ist es um so schwieriger diese Situation zu überstehen. Die Jungs müssen an sich glauben, alles geben und in den restlichen Spielen Boden gutmachen, um den angestrebten Klassenerhalt zu schaffen. Trainer Pauli hat auch die Problematik, dass die Mannschaftg ständig umgestellt werden muss.
Hätte es gegen Wallerfangen oder Heidstock den erhofften Dreier gegeben wäre die Mannschaft im Soll.
So müssen die Jungs mit einer Überraschung bzw. Punkten gegen vergleichbare Mannschaften in die Erfolgsspur kommen. Die Jungs hoffen weiter auf die Unterstützung der Fans.

Tore: 0:1 (3.); 0:2 (47.); 0:3 (82.); 0:4 (86.) Eigentor.

FVS: Wenzel; Grün; M. Molter; Pauli; Gabriel; Koch; Freitag; Geber; Blaß; Karaoglan; Hoos; ETW Friess; Nagel; Lirangi; Benz;

Loosen.
Bezirksliga Saarlouis 3. Spieltag

SF Heidstock – FV Schwarzenholz 3 : 1 (1:1)

Mit einer neu formierten Mannschaft (Ausfall von Manuel Koch und Joshua Pauli) taten sich die Jungs zunächst sehr schwer. Mehrmals musste Torhüter Nico Wenzel parieren. Gegen den Führungstreffer war er allerdings machtlos. Bei der Ballannahme und Abschluss im Strafraum wurde es dem Gegner auch sehr leicht gemacht. Erst danach wurde das Spiel offener gestaltet und mit einem sehenswerten Schuss aus 16 m durch Christian Hoos der Ausgleich erzielt. Davor hatte Frank Blass bereits eine gute Torchance, als er überraschend freistehend einen Kopfball übers Tor köpfte.  Auch nach der Pause gab es einen offenen Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach gelb-roter Karte für den eingewechselten Kevin Nagel nutzte Heidstock mit gutem Konterspiel seine Chancen und kam durch einen Foulelfmeter und kurz vor Spielende zum 3:1 Sieg. Insgesamt fehlte es unserer Mannschaft an Durchschlagskraft und unbedingtem Siegeswillen. Zudem gab es erneut viele Abspielfehler und unnötige Ballverluste.

Beste Spieler: Torhüter Nico Wenzel und Johannes Lang.

Tore: 1:0 ( 23.); 1:1 (36.) Christian Hoos; 2:1 (83. FE); 3:1 (87.)

FVS: Wenzel; Grün; M. Molter; Lang; Meyer; Blass; Peter; Gabriel (60. Nagel); Karaoglan; Freitag; Hoos; ETW Friess; Loosen; Geber;

2. Mannschaft:
SF Heidstock – FV Schwarzenholz 0 : 1

Torschütze: Servet Ünal



Bezirksliga Saarlouis 2. Spieltag 



FV Schwarzenholz – SV Wallerfangen 1 : 3 (0:1)

Nach dem guten Auftaktspiel bei Stella wurden die Hoffnungen auf den 1. Heimsieg nicht erfüllt. Kein Spieler fand gegen den starken Aufsteiger zu seinem Spiel. Durch viele Abspielfehler und fehlendes Spielverständnis konnte sich der Gegner Vorteile erspielen und sein Spiel aufziehen. Wallerfangen glänzte mit guten Einzelspielern und gutem Spielaufbau, kam zu guten Chancen, die kurz vor der Pause auch zum 1:0 genutzt wurden. Erst nach der Pause steigerten sich die Jungs und kamen durch Christian Hoss zum Ausgleich. Danach gab es weitere Chancen, u.a. einen Lattentreffer. Mit einer Führung wäre das Spiel sicherlich anders gelaufen. So aber kam Wallerfangen durch 2 weitere vermeidbare Treffer zum letztlich verdienten 3:1 Sieg. In diesem Spiel fand kein Spieler zu seiner Normalform.

Tore: 0:1 (40.); 1:1 (52.) Christian Hoos; 1:2 (75.); 1:3 (89.)

FVS: Wenzel; Pauli; Grün; M. Molter; Lang; Meyer; Koch; Freitag; Hoos; Peter; Karaoglan; ETW Friess; Nagel; Blass; Gabriel; Lirangi






Bezirksliga Saarlouis 1. Spieltag

FV Stella Sud Saarlouis – FV Schwarzenholz 1:1 (1:0)

Mit einer tollen Leistung gelang beim Favoriten die Überraschung. Die von Trainer Michael Pauli gut eingestellte und neu formierte Mannschaft überzeugte durch konsequente Einstellung, Laufbereitschaft und Einsatzwillen. Die favorisierte Heimelf hatte zwar leichte Feldvorteile, kam aber gegen die gute gestaffelte Abwehr im gesamten Spiel zu keinen nennenswerten Torchancen. Dabei überzeugten die Jungs mit gutem Spiel aus der Abwehr und hätten in der 1. Halbzeit durchaus in Führung gehen können. Laufwege, Spielverständnis und die taktische Abstimmung funktionierten bereits sehr gut. Stella kam lediglich durch Freistöße in unseren Strafraum und auch in der 30. Min. durch einen Freistoß aus 18 m zum schmeichelhaften 1:0. Im 2. Abschnitt drängten die Jungs auf den Ausgleichund kamen zu weiteren Chancen, die der eingewechselte Kevin Nagel zum verdienten 1:1 nutzte. Auch danach ließne die Jungs nicht nach und versuchten alles um den 2. Treffer zu erzielen. Leider wurden die Jungs für ihre gute Leistung nicht belohnt, aber Kompliment an die Mannschaft und Trainer Pauli für eine Leistung, die ihr Viele so nicht zugetraut haben.Trotz einer nicht optimalen Vorbereitung stimmt die konditionelle Verfassung, Einstellung und Laufbereitschaft. Dies sind gute Voraussetzungen für das angestrebte Klassenziel.Die Jungs, immerhin waren 8 Spieler unter 23 Jahren eingesetzt, dürften damit auch selbstbewusst in die kommenden schweren Spiele gehen und hoffen auf die Unterstützung der Fans, die auch bei Stella wieder in der Überzahl waren. Aus einer hervorragenden Mannschaft sind Joshua Pauli, Manuel Koch und Eric Freitag besonders zu nennen.
Tore: 1:0 (30.); 1:1 (62.) Kevin Nagel

FVS: Wenzel; Grün; Marco Molter; Meyer; Joshua Pauli; Koch; Freitag; Peter (63. Mustafa Karaoglan); Hoos; Johannes Lang;Blass (50. Kevin Nagel); ETW Fri
Bezirksliga Saarlouis

FV Schwarzenholz – SV Friedrichweiler 2:2 (1:0)

Auch gegen den Tabellendritten, mit Ambitionen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz, gab es ein spannendes Spiel und eine gute Leistung unserer Mannschaft. Die Gäste taten sich schwer und kamen kaum zu zwingenden Chancen. Martin Altmeyer erzielte die 1:0  Führung und  den Pausenstand. Mit einem Doppelschlag kamen die Gäste dann zur überraschenden 2:1 Führung. Christian Hoos sorgte aber dann doch noch für den verdienten Ausgleich. Torhüter Nico Wenzel glänzte erneut mit tollen Paraden und sicherte das Remis. Insgesamt zeigten die Jungs zum Abschluss eine gute Leistung und festigten damit den hervorragenden und nicht zu erwartenden 7. Tabellenplatz. Kompliment an Trainer Saia und sein Trainerteam, die es trotz vieler verletzungsbedingten Ausfälle verstanden eine schlagkräftige Mannschaft zu stellen.  Aber auch die Jungs haben voll mitgezogen und sich reingehängt. Kompliment!

Mit 45 Punkten und 59:57 Toren (30 Spiele) wurde auch im 2. schwierigen Jahr eine tolle Saison gespielt. Mit diesem Erfolg unddem Ergebnis wurde dann auch mit den Fans der Saisonabschluss ordentlich gefeiert.

FVS: Wenzel; Grün; Weber; Speziale; M. Molter; N. Molter; Blohm; Koch; Hoos (80. Benedikt Kroha) ; Meyer; Altmeyer (70.Blaß); ETW Friess;



2. Mannschaft

FV Schwarzenholz – SV Friedrichweiler 2:0 (2:0)

Mit diesem erneuten Sieg zum Abschluss der Saison wurde eine tolle Rückrunde gespielt. 9 Siege, 2 Unentschieden und nur 3 Niederlagen (1 Spiel musste abgesagt werden) sprechen für sich.
Kampf, Einsatz und Teamgeist haben in der Vorrunde leider gefehlt, sonst wäre sicherlich eine vordere Platzierung möglich gewesen.

Tore: 1:0 (26.) Pascal Benz; 2:0 (38.) Patrick Löffler

Mit 37 Punkten und 60:54 Toren (28 Spiele) wurde der  10. Platz erreicht. Mit einer besseren Einstellung in der Vorrunde

(Vorrunde 8 Punkte/Rückrunde 29 Punkte) war sicherlich ein vorderer Platz möglich gewesen.



SSC Schaffhausen – FV Schwarzenholz 2 : 0 (0 : 0)
Gegen die beste Rückrundenmannschaft mit 12 Siegen und 52:22 Toren  zeigten unsere Jungs  auch im vorletzten Saisonspiel eine starke Leistung und waren an einem Unentschieden ganz nahe dran.
Leider gab es nach einem Eckball für uns, der schnell abgewehrt wurde,  durch einen Konter die 1:0 Führung (60. Min.)  der Heimelf. Die Jungs steckten jedoch nicht auf, versuchten weiter nach Vorne zu spielen, wurden jedoch nicht belohnt. Unsere Mannschaft war dem Gegner über weite Strecken ebenbürtig, hatte im 1. Abschnitt durch Christian Hoos sogar mit einem Lattentreffer die Chance zur Führung.  Mit dem Schlusspfiff gelang Schaffhausen noch das 2:0. Neben Kampf, Einsatz und Laufvermögen konnten die Jungs auch spielerisch mithalten. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. Kompliment an alle eingesetzten  Spieler, die trotz der unglücklichen Niederlage eine tolle Leistung gezeigt hatten.
Tore: 1: 0 (60.); 2:0 (89.)
FVS: Wenzel; Grün; Weber; Speziale; M. Molter; N. Molter; Blohm; Alger (65. Koch); Meyer; Hoos; Blaß; ETW Fries, Benz;

2.Mannschaft
SSC Schaffhausen – FV Schwarzenholz  1:1 (0:0)

Trotz einiger Aufstellungssorgen gelang der Reserve ein verdienter Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten. Bereits im Hinspiel wurde ein 3:1 Sieg erzielt. Damit stellen die Jungs in der Rückrunde mit 8 Siegen, 2 Remis und nur 2 Niederlagen mit 26 Punkten und 30:21 Toren die 3. beste Rückrundenmannschaft, nach lediglich 8 Punkten in der Vorrunde. Leider hat in der Vorrunde die Einstellung zum Training und Mannschaftssport gefehlt.

Tore: 0 : 1 (48.) Servet Ünal; 1 : 1 ((64.)


FV Schwarzenholz - FV Diefflen II 2 : 0 (1:0)
Mit einer durchschnittlichen Leistung wurde erfolgreich Revanche für die 6:1Hinspielniederlage genommen und damit der 7.Platz gefestigt. Obwohl Denis Peter mit dem 1:0 die verdiente Führung gelang, gab es danach keine weiteren Torchancen.
Diefflen verstärkte nach der Pause den Druck, aber die Abwehr um Libero Andreas Grün und Torhüter Nico Wenzel ließ nichts zu. Erst gegen Ende des Spieles gab es ein spielerisches Übergewicht und Konterchancen. Eine dieser Chancen nutzte der eingewechselte Christian Hoss zum 2:0 Endstand.Mit weiteren tollen Chancen, die knapp vergeben wurden, hätte das Ergebnis leicht höher ausfallen können.
Mit diesem Arbeitssieg wurde mit 44 Punkten das Ergebnis der Saison 2011/12 (41 Punkte) übertroffen, obwohl 4 Spiele weniger zu absolvieren sind. Kompliment an Trainer und Spieler für dieses tolle Ergebnis.
Tore: 1:0 ( 17.) Denis Peter; 2:0 (83.) Christian Hoos; 
FVS: Wenzel; Grün; Weber; M. Molter; N. Molter; Speziale (87. Geber); Koch; Blohm; Meyer; Blass (75. Saia); Peter (54. Hoos);

2. Mannschaft war spielfrei


SF Heidstock - FV Schwarzenholz 1 : 3 (1:1)
Nach 0:1 Rückstand und einer schwachen 1. Halbzeit, gab es mit einer Leistungssteigerung und dem notwendigen Einsatz einen verdienten Arbeitssieg. Erstmals nach langer Verletzung konnte auch Christian Hoss wieder eingesetzt werden. Damit ist bereits das Vorjahresergebnis mit 41 Punkten erreicht, obwohl es 4 Spiele weniger sind. Auch klar ist, dass die Saison mit einem einstelligen Tabellenplatz abgeschlossen wird. Kompliment an Trainer Saia und sein Trainerteam, sowie die Mannschaft.
Gerade wegen der vielen Ausfälle ist dieses Ergebnis um so höher zu bewerten. Nun gilt es auch in den restlichen Spielen noch was zu reißen.

Tore: 1:0 (22.); 1:1 (30.) Frank Blaß; 1:2 (51. HE.) Oliver Blohm; 1:3 81.) Andreas Meyer


FV Schwarzenholz – VfB Differten 1:1 (1:0)
Die von Trainer Saia hervorragend eingestellte Mannschaft, mit konzentrierter und engagierter Leistung, kam zu einem nicht erwarteten Remis. Mit zuletzt 6 Siegen und dem Unentschieden gegen Friedrichweiler (19 Punkte und 32:8 Toren) kam Differten als stärkste Mannschaft nach der Winterpause. In der 1. Halbzeit waren die Jungs überlegen, zeigten guten Kombinationsfußball und erarbeiteten sich ein spielerisches Übergewicht, mit etlichen Chancen. Mit einem Schuss aus 16 m konnte Oliver Blohm auch die verdiente Führung erzielen. Denis Peter scheiterte mit Schuss ans Lattenkreuz. Leider gelang es nicht die Überlegenheit mit dem 2:0 umzusetzen. Nach der Pause drängte Differten auf den Ausgleich und unsere Abwehr zu Höchstleistungen. Die Abwehr um den starken Torhüter Wenzel stand im Mittelpunkt, ließ aber nicht viel zu. Entlastung gab es
nur durch gelegentliche Konter, die jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen wurden. Denis Peter, Andreas Meyer und Benedikt Kroha hatten nicht das notwendige Abschlussglück.
Leider konnte das 1:0 nicht über die Zeit gebracht werden. Fast mit dem Schlusspfiff gelang den Gästen nach einem Freistoss doch noch das 1:1. Kompliment an die Jungs, die diesen starken Gegner über weite Strecken beherrschten. Letztlich war der Punktgewinn für die Gäste aufgrund der 2. Halbzeit nicht unverdient, wenn auch vom Zeitpunkt glücklich. 

Ein besonderes Lob geht an die A-Jgd. Spieler Denis Peter und den erstmals eingesetzten Benedikt Kroha.
Tore: 1:0 (16.) Oliver Blohm; 1:1 (88.)
FVS: Wenzel; Grün; Benedikt Kroha; Weber; M. Molter; N. Molter; Koch (85. Geber); Blohm; Meyer; Blaß (82. Pascal Benz);
Denis Peter; ETW Frieß


2. Mannschaft

FV Schwarzenholz – VfB Differten 3 : 1 (0:1)
Trotz 0:1 gelang mit einer starken Leistung in der 2. Halbzeit der 8. Sieg in der Rückrunde. Kompliment.
Tore: 0:1 (11.); 1:1 (55.) Patrick Löffler; 2:1 (65.) Daniel Kettenhoffen; 3:1 (85.) Christian Jungmann


________________________________________________________________________________
25. Spieltag Bezirksliga Saarlouis
DJK Saarwellingen – FV Schwarzenholz 0 : 2 (0:1)
Im Lokalkampf konnte die Mannschaft nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Dennoch nutzte Martin Altmeyer eine Unachtsamkeit des Torhüters zum 1:0. Gegen eine kampfstarke DJK kam es kaum zum Spielaufbau und zwingenden Chancen. Nach dem 2:0 durch Frank Blaß gab es weitere gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Letzlich gab es in einem kampfbetonten Lokalspiel einen verdienten Sieg. Der gute Mittelfeldplatz wurde damit gefestigt und sollte Selbstvertrauen für die 5 anstehenden Spiele schaffen. Kompliment an alle Spieler und Trainer.
 

Tore: 0:1 (15.) Martin Altmeyer; 0:2 (70.) Frank Blass.
 

FVS: Wenzel; Grün; Weber; M. Molter; N. Molter; Speziale; Blohm; Koch; Blaß; Gläser (16. Raia); Altmeyer; ETW Frieß; Geber
 

2. Mannschaft
DJK Saarwellingen – FV Schwarzenholz 0:5 (0:1)
Klarer Sieg, mit vielen ungenutzten Chancen. Die tolle Serie mit dem 7. Sieg und 1 Unentschieden wurde fortgesetzt.
Tore: Gianni Speziale 2; Pacal Benz; Christian Alger; Nico Molter


FV Schwarzenholz – SV Fraulautern 2:0 (0:0)
Mit dem erneuten Heimsieg wurde der einstellige Tabellenplatz gefestigt. Der Lokalrivale verlangte den Jungs jedoch Alles abund war nur aufgrund einer besseren 2. Halbzeitund tollen Reaktionen von Torhüter Nico Wenzel nicht erfolgreich.Im 1. Abschnitt hatten die Gäste die besseren Chancen, versäumten jedoch diese zu nutzen. Torhüter Wenzel musste mehrfach in höchster Not parieren und so das 0:0 zur Pause retten. Die wenigen Chancen für unsere Jungs wurden knapp vergeben. Erst nach der Pause wurde das Tempo erhöht und druckvoller nach vorne gespielt. Als dann Oliver Blohm mit schönem Heber das 1:0 erzielte, drängten die Gäste auf den Ausgleich, was jedoch Konterchancen ermöglichte. Eine dieser Chancen nutzte derjunge Denis Peter zum entscheidenden 2:0. Die Abwehr um Andreas Grün und Torhüter Wenzel ließ danach nichts mehr zu und stellte damit den 4. Heimsieg in Folge sicher. In einem guten Spiel, gab es mit guter Einstellung und großem Laufvermögen letztlich einen verdienten Sieg.

Tore: 1:0 (60.) Oliver Blohm; 2:0 (72.) Denis Peter;
FVS: Wenzel; Grün; M. Molter; N. Molter; Koch; Blohm; Speziale; Meyer, Peter; Altmeyer (86. Raia); Gläser (52. Weber); ETW Friess; Geber; Saia;

2. Mannschaft
FV Schwarzenholz – SV Fraulautern 3:0 (1:0)
Im 6. Sieg in der Rückrunde zeigte die Reserve erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung und bleibt weiter auf Erfolgskurs. Weiter so.
Tore: 1:0 (5.) Frank Blaß; 2:0 (48.) Frank Blaß; 3:0 (60.) Pascal Benz
___________________________________________________________________________________________

Bezirksliga Saarlouis
FV Stella Sud – FV Schwarzenholz 2 : 1 (1:1)
In einem ausgeglichenen Spiel gab es nach schöner Flanke von Oliver Blohm durch Kopfball von Andreas Meyer die schnelle Führung. Stella konnte aber noch  vor der Pause ausgleichen. Im 2. Abschnitt zeigten die Jungs mit druckvollem Spiel, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Mehrere gute Chancen wurden jedoch vergeben, sodass sich die Jungs nicht selbst belohnt haben. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, kam Stella durch einen unglücklich abgelenkten Ball, der dem Spieler  direkt vor die Füße fiel, doch noch zum schmeichelhaften Siegtreffer. Insgesamt zeigten die Jungs gegen den Tabellendritten eine starke Leistung und hätten 1 Punkt oder sogar den Sieg mehr als verdient.
Tore: 0:1 (9.) Meyer; 1:1 (40.); 2:1 (80.)
FVS: Wenzel; Grün (85. Raia); Speziale; N. Molter; M. Molter; Blohm; Licata; Koch; Meyer; Peter; Gläser(67. Altmaier); ETW Frieß; Benz;

2. Mannschaft
FV Stella Sud – FV Schwarzenholz 1 : 4 (0:1)
Mit diesem hochverdienten Sieg bleibt die Zweite weiter auf Erfolgskurs. Obwohl nur 11 Spieler zur Verfügung standen, wurde mit viel Laufarbeit der Sieg sichergestellt. Hervorzuheben ist A-Jgd. Spieler Benedikt Kroha im 1. Spiel bei den Aktiven und dem Führungstor.
Tore: 0:1 (43.) Benedikt Kroha; 0:2 (50.) Daniel Kettenhofen; 0:3 (60.) Luigi Raia; 0:4 (70.) Eigentor; 1:4 (72.)

__________________________________________________________________________


Nachholspiel vom 19.3.13
2. SV Hülzweiler – 2. FV  Schwarzenholz 2:1 (2:0)
Mit einer starken Mannschaftsleistung zeigten die Jungs die bisher beste Saisonleistung, wurden aber leider nicht belohnt. Trotz größerer Spielanteile und der besseren Chancen gab es nicht den möglichen Punktgewinn. Kompliment an die Jungs.
1:0 (17.); 2:0 (43.); 2:1 (60.) Christian Alger
 _________________________________________________


17.03.2013
FV Schwarzenholz- Düren Bedersdorf


FV Schwarzenholz – SV Düren/Bedersdorf 3 : 1 (0:1)
Nach schwacher 1. Halbzeit, belohnte sich die Mannschaft durch viel Laufarbeit, kämpferischer Einstellung und guten Torchancen danach. Mit 2 Toren von Oliver Blohm und dem vorentscheidenden Treffer zum 2:1 durch Giuseppe Licata wurde der verdiente Sieg gesichert. Die Abwehr stand sicher und ließ nicht mehr viel zu. Allerdings musste Torhüter Nico Wenzel bei einigen  Aktionen sein ganzes Können aufbieten. Angetrieben von Blohm, Licata und Koch im Mittelfeld, kamen endlich auch die Angreifer Meyer, Gläser und der agile Denis Peter zu Chancen. Mit diesem Sieg wurden 3 wichtige Punkte für den Klassenerhalt erspielt. Kompliment an den Siegeswillen und Kampfgeist in der 2. Halbzeit.
Giuseppe Licata bestritt sein letztes Heimspiel für den FVS, da er ab 2.4.13 beruflich nach Köln geht. Der Vorstand dankte ihm für die bisherige Treue zum FVS und wünscht ihm persönlich und beruflich alles Gute. Er belohnte sich selbst mit einem Tor und dem Sieg. Mach´s gut und behalte den FVS in guter Erinnerung. 

Tore: 0:1 (33.); 1:1 (57.) Blohm; 2:1 (65.) Licata; 3:1 (75.) Blohm
FVS: Wenzel; Weber (65.) Grün; Speziale; M. Molter; N. Molter; Koch; Licata; Blohm; Meyer; Gläser (80.) Saia; Peter (78.) Benz; ETW Frieß; Altmeyer

2. Mannschaft:
FV Schwarzenholz – SV Düren/Bedersdorf 4 : 1 (2:1)
Mit einer starken kämpferischen Leistung und guter Einstellung wurde erneut ein Sieg erspielt.







Mittwoch, 26. September 2012

FV Schwarzenholz – FV Stella Sud Saarlouis 1 : 4 (0:2) Die spielstarken Gäste, die technisch und mit gutem Konterfußball überlegen waren, kamen zu einem verdienten Sieg. Nur zu Beginn gab es ein ausgeglichenes Spiel, mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten. Die schnellen Gästestürmer waren kaum in Griff zu bekommen und sorgten für ständige Gefahr. Mit einem Doppelschlag gelang dann auch die 2:0 Führung, die allerdings durch nicht konsequente Abwehrarbeit begünstigt wurde. Obwohl Stella nun auch optisch überlegen war, hätte Frank Blass den Anschlusstreffer erzielen können, traf aber den Ball nicht richtig. Als nach der Pause Stella mit einem Foulelfmeter das 3:0 erzielte, war das Spiel gelaufen. Dennoch kämpften die Jungs unverdrossen weiter, erspielten sich auch ein leichtes Übergewicht, jedoch ohne zwingende Chancen. Erst als der eingewechselte Torsten Schlink zum 1:3 traf keimte etwas Hoffnung auf, aber ein weiterer Treffer gelang nicht mehr. Stella blieb weiter durch Konter gefährlich und kam mit tollem Zusammenspiel von Fourniardis und Anlamaz zum 4:1 Endstand. Stella hatte die besseren Einzelspieler und war spieltechnisch überlegen. Für unsere Jungs kein Beinbruch. Hier gilt es weiter gegen Mannschaften im unteren Tabellendrittel zu punkten, um das Saisonziel – Tabellenplatz 6-9 zu erreichen. Die Mannschaft kämpfte und versuchte dagegen zu halten, aber es reichte nicht. Kompliment an Nico Molter, der sich toll entwickelt hat und immer mehr zum Stammspieler wird.